fbpx

Führungsteam

Michael Friedenberg
President, Reuters News Michael kam im Dezember 2018 als President von Reuters News zu Thomson Reuters. In dieser Funktion leitet er alle Aspekte des Mediengeschäfts und -betriebs des Unternehmens. Michael verfügt über einen fundierten Hintergrund in der Förderung digitaler Transformation und des Wachstums der Medienindustrie sowohl im Business-to-Business- als auch im Business-to-Consumer-Bereich. Bevor er zu Thomson Reuters kam, war er als globaler CEO des Technologie-, Medien- und Werbeunternehmens International Data Group (IDG) Communications tätig und leitete es in 147 Ländern. Weitere Positionen, die er dort ausübte, waren CEO von IDG Communications U.S. und CEO und President von IDG Enterprise. Michael hat einen Bachelor-Abschluss in Finanzwirtschaft des Lerner College of Business and Economics der University of Delaware.
Josh London

Chief Marketing Officer and Head of Reuters Professional

Josh London is the Chief Marketing Officer and Head of Reuters Professional. He is responsible for all aspects of marketing and data and analytics globally, in addition to leading Reuters Professional, comprising Reuters.com, Reuters Events and the Reuters Plus content studio.

London is an entrepreneurial executive with a proven history of creating and leading digital businesses and managing the digital transformation of established companies in both business-to-business and business-to-consumer markets. Prior to joining Reuters, London served as global CMO of IDG Communications, a technology media, data and marketing services firm with operations in 147 countries. Josh earlier founded and was managing partner of Salt Island Ventures, a marketing and management consultancy serving startups and established digital, media and entertainment clients. In the role of Chief Operating Officer of SX2 Media Labs he led the transformation of Computer Shopper magazine to a digital property, which was then acquired by Ziff Davis and Great Hill Partners.

With broad experience in general management, marketing, product, strategy, M&A and business development, London has held roles at a variety of leading media and technology companies including CNET, ZDNet, Ziff Davis, and Thomas Publishing Company.

Josh holds a B.A. in English from Boston University. He serves as a Senior Deputy: Media, Entertainment and Sport for the World Economic Forum. In 2016, London was honored as a Folio:100 C-Level Visionary.

Michael Young
Chief Technology Officer, Reuters Michael Young ist Chief Technology Officer bei Reuters. Als CTO beaufsichtigt Young die übergreifende Technologiestrategie einschließlich Technologieentwicklung, Architektur, Plattformen, Tests und operative Resilienz. Zuvor war er Leiter der Digital Experience Plattform bei Thomson Reuters, wo er für die gesamte Technologie und Entwicklung verantwortlich war, einschließlich digitaler Eigentümer, E-Commerce-Sites und Self-Service-Technologien. Davor war er für die Risikoentwicklung zuständig, konzentrierte sich auf das Risikoportfolio und beaufsichtigte Projekte zur Integration von KI-gestützten Funktionen in das Flaggschiff-Produkt World-Check One. Vor seinem Eintritt bei Thomson Reuters 2017 war Young als CTO bei zwei Unternehmen tätig – Paycase und Architelos –, war Berater der Finanztechnologiebranche für MaRS Discovery District, Vizepräsident der Produktentwicklung bei Afilias und gründete die Technologiegruppe bei GMP Securities.
Sue Brooks
Managing Director, Product Development and Agency Strategy, Reuters News Agency Sue Brooks hat während ihrer gesamten Karriere mit redaktionellen Inhalten gearbeitet und für Zeitungen, Radio und Fernsehen in Großbritannien berichtet, bevor sie ihr Wissen als Produktverantwortliche einsetzte. Sie arbeitete als Redakteurin bei der BBC, Associated Press, Channel 4 und ITN, wo sie das Hauptprogramm News at Ten verantwortete. Sie kam 2015 als Global Head of Product zu Reuters, bevor sie Interimsleiterin der Nachrichtenagentur Reuters wurde. 2019 wurde sie zum Managing Director von Product Development und Agency Strategy ernannt. Sue ist Sulzberger-Stipendiatin der Columbia School of Journalism.
Alphonse Hardel
Global Head of Business Development and Strategy, Reuters Alphonse Hardel ist der Global Head of Business Development and Strategy bei Reuters. Er ist für die Definition und Umsetzung der strategischen Gesamtausrichtung von Reuters, die Umsetzung strategischer Partnerschaften und die Entwicklung organischer und anorganischer Wachstumsmöglichkeiten verantwortlich. Zuvor leitete er die Strategie- und Geschäftsentwicklung für den Agency-Bereich von Reuters News und war an der Umsetzung einer Reihe von Schlüsselprojekten beteiligt, darunter der Umsetzung der Partnerschaftsstrategie für Reuters Connect, der Sicherung innovativer Partnerschaften, der Konzeption und Einführung eines neuen Geschäftsmodells für digitales Video und der Aushandlung von Verträgen mit wichtigen Kunden und Partnern. Alphonse ist seit 2005 bei Reuters tätig.
Alessandra Galloni

Editor-in-Chief, Reuters

Alessandra Galloni became editor-in-chief of Reuters in April 2021. She oversees all editorial functions across video, text, pictures, and graphics. She is the first female editor-in-chief in the organization’s 170-year history.

Previously, Galloni was global managing editor, overseeing news planning and creation, where she was responsible for overseeing the global dimensions of Reuters coverage and developing stories with a cross-regional focus. She first joined Reuters in 1996 for the Italian-language news service in Rome, later moving to the equities reporting team in London. She re-joined Reuters in September 2013 as editor of the Southern Europe bureau following 13 years at the Wall Street Journal, where she worked as a reporter, economics and business writer and editor, in London, Paris and Rome.

Galloni is the recipient of the 2020 Lawrence Minard Editor Award from the Gerald Loeb Foundation and the UCLA Anderson School of Management, one of the highest honors a business journalist can receive. She is also the recipient of an Overseas Press Club Award and a UK Business Journalist of the Year Award.

Galloni is co-author of “From the End of the Earth to Rome,” an e-book on Pope Francis. An Italian national, she is a graduate of Harvard University and has a Master’s degree from the London School of Economics.

Gina Chua

Executive Editor

Gina was named executive editor of Reuters in April 2021. Previously she was global managing editor of operations, managing editorial operations, budgets, administration, safety and security for a 2,300-person newsroom; she works closely with the data journalism and graphics teams, and with the technology and R&D teams to build newsroom capabilities and tools. At Reuters, she created the award-winning Connected China project, and drove development its social media verification tool, Tracer. Gina – then Reg – was previously Editor-in-Chief of the South China Morning Post, based in Hong Kong, and had a 16-year run with The Wall Street Journal, including as a Deputy Managing Editor in New York, where she developed its data journalism team, and as the longest-serving Editor of the Journal’s Asian Edition. She speaks regularly at conferences on trends in journalism. Gina is also involved in non-profit news, serving on a number of boards of such organizations.

Simon Robinson
Reuters Global Managing Editor, Newsroom Simon Robinson ist Reuters Global Managing Editor, Newsroom. Er kam 2010 zum Nachrichtenservice und leitete sechs Jahre lang die Recherchen und Berichterstattung über Unternehmen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika und publizierte preisgekrönte Serien über den Iran, Russland, Unternehmensbesteuerung, griechische Banken und Migration. Zwischen 2017 und 2019 war er Regional Editor für EMEA, leitete unsere größte Region und überwachte alles von Eilmeldungen bis hin zu Budgets. Zwischen 1995 und 2010 war Simon Korrespondent und anschließend Redakteur für das Time Magazine und berichtete aus mehr als 50 Ländern in Afrika, Südasien, dem Nahen Osten und Europa. Er hat Kurzgeschichten veröffentlicht und einen preisgekrönten satirischen Film über Entwicklungshelfer und Journalisten in Afrika geschrieben und produziert.
Tiffany Wu
Global Managing Editor/Editing, Curation und Publishing Tiffany Wu ist die Global Managing Editor/Editing, Curation und Publishing. Davor war sie Redakteurin für den amerikanischen Kontinent und betreute Journalisten in den Vereinigten Staaten, Kanada und Lateinamerika. Sie kam 1998 als Reporterin in Hongkong zu Reuters und berichtete über die Wirtschaft und den Kreditmarkt. Sie arbeitete in Shanghai und Taiwan, wo sie Büroleiterin war, bevor sie 2006 nach New York zog, um das US-Berichterstattungsteam für Technologie, Medien und Telekommunikation zu leiten. In den letzten zehn Jahren leitete Tiffany die Nachrichten über amerikanische Unternehmen, arbeitete als Top-Nachrichtenredakteurin und leitete die Regionalredaktion.
Alix Freedman
Global Head, Ethik und Standards, Reuters Alix Freedman ist Global Head der Abteilung Ethik und Standards bei Reuters. Alix arbeitet bei wichtigen Berichten eng mit Reportern und Redakteuren zusammen, liest viele hochkarätige Beiträge in der Endfassung und gewährleistet die Einhaltung der hohen Standards, die in den Vertrauensgrundsätzen von Thomson Reuters festgelegt sind. Sie bearbeitet auch Fragen nach der Veröffentlichung. Bevor sie 2011 zu Reuters wechselte, war Alix stellvertretende geschäftsführende Redakteurin und Page One Editor beim Wall Street Journal. Davor beaufsichtigte sie die Einhaltung von ethischen Richtlinien und Standards bei einflussreichen Beiträgen der Zeitung und bei den Nachrichten von Dow Jones. Alix wurde 1996 für ihre investigative Berichterstattung über die Tabakindustrie mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet und hat zahlreiche weitere Auszeichnungen erhalten, darunter den George Polk Award und zwei Gerald Loeb Awards. Sie ist Absolventin der Harvard University mit einem Bachelor-Abschluss in Geschichte und Literatur.
John Pullman
Global Managing Editor, Reuters Video and Pictures John Pullman ist der Global Editor von Reuters Video and Pictures mit Sitz in London. Er leitet ein Team von mehr als 400 Journalisten auf der ganzen Welt, die Videos und Fotos für Kunden von Reuters produzieren. Er begann seine Karriere als Zeitungsreporter, bevor er zum Fernsehen wechselte. Er hatte eine Reihe leitender redaktioneller Positionen bei ITN inne und zog 2005 als einer der Gründer des englischen Nachrichtensenders Al Jazeera nach Katar. Er arbeitet seit 2010 für Reuters. Er hat drei Töchter und lebt in London.
Mike Williams
Global Enterprise Editor, Reuters Mike Williams ist seit 2011 der Global Enterprise Editor bei Reuters. Er entwickelte die globalen betrieblichen und investigativen Aktivitäten der Nachrichtenagentur und etablierte dabei ein Team von 16 Redakteuren und Reportern in den USA, Europa und Asien. Neben seiner eigenen Arbeit ist das Team dafür verantwortlich, den investigativen und erklärungsorientierten Journalismus in den Nachrichtenbüros der Agentur auf der ganzen Welt voranzutreiben und die Reporter von Reuters in unternehmerischer Berichterstattung und Schreibtechniken zu schulen. Bevor er zu Reuters kam, war Mike fast 20 Jahre lang für das Wall Street Journal tätig, zuletzt als Deputy Managing Editor und Page One Editor des Wall Street Journal. In dieser Funktion war er einer von drei Stellvertretern des Chefredakteurs, der das WSJ auf täglicher Basis leitete, wo er für die Unternehmensberichterstattung und investigative Projekte für Print und Online sowie für die Auswahl und Bearbeitung aller täglichen Nachrichten und Reportagen, die auf der Titelseite des Journals erschienen, verantwortlich war. Zu Anfang seiner Zeit beim Wall Street Journal war Mike Japan-Korrespondent mit Sitz in Tokio. Während seiner Zeit beim Journal arbeitete er als Assistant Foreign Editor, Japan Bureau Chief, Southern Europe Bureau Chief & Global Energy Editor und als Herausgeber des Wall Street Journal Europe. Zuvor war Mike in verschiedenen Positionen beim Business Tokyo Magazine, Asahi Shimbun und der Japan Times tätig. Er ist der Gewinner eines Overseas Press Club Award für eine fünfteilige Serie über die japanische Bürokratie.
Jonathan Leff
Global Editor, Financial News Strategy Jonathan Leff ist Global Editor, Financial News Strategy bei Reuters, verantwortlich für die Pflege und Vertiefung der strategischen Partnerschaft zwischen der Redaktionsorganisation und Refinitiv, dem Finanzdienstleistungsunternehmen und zugleich größtem Kunden von Reuters. Darüber hinaus ist er für die Aufsicht der strategischen Nachrichtenredaktionen in Bangalore, Indien, und Danzig, Polen, zuständig, die nun monatlich Tausende von Eilmeldungen und Nachrichten in einem Dutzend Sprachen produzieren. Als Absolvent der University of California in Berkeley kam Jonathan 1998 als lokaler Korrespondent in Litauen zu Reuters; zwei Jahre später zog er nach London und startete seine 15-jährige Karriere als Experte für Öl- und Rohstoffmärkte. Nachdem er regionale Berichterstattungsteams von Singapur und New York aus geleitet hatte, wurde er Reuters Global Editor für Rohstoffe, wo er die Berichterstattung von mehr als 150 Reportern, Kolumnisten und Redakteuren weltweit beaufsichtigte. Privat züchtet er Hühner.
Samia Nakhoul

Editor, Middle East

Samia Nakhoul has reported from the Middle East for almost 35 years. Samia began her career reporting on the civil war in her native Lebanon in the 1980s and has covered the Gulf War of 1990-91, the Egyptian Islamist insurgency against Hosni Mubarak in the 1990s, the first Palestinian-Israeli peace talks, the Israeli withdrawal from Lebanon in 2000 and the U.S-led invasion of Iraq in 2003. She also led the coverage of popular Arab uprisings, the toppling of four Arab presidents, the Syrian civil war and the fall of Mosul, Iraq’s second major city to Islamic State.

As Gulf Bureau Chief she reported from Baghdad throughout the U.S-led invasion of Iraq. While covering the war she was severely wounded when an American tank shell hit the Palestine Hotel, headquarters of the international press, and had to undergo brain surgery.

Samia won Reuters scoop of the year for breaking the news that former Libyan leader Muammar Gaddafi was captured with his son and then later killed. Her special report on the secret plan to take Tripoli was recognized as a finalist in the Pultizers that year. It told the inside story of the insurrection, the role of outside powers and the intelligence work that crippled the regime of Gaddafi and led to his collapse.

From Cairo, Nakhoul accompanied Yasser Arafat on his return to Gaza in 1994 after 42 years in exile.

Her exclusive report from Egypt in 1992 on an Islamist state-within-a-state in the giant Cairo slum of Imbaba won international acclaim. This was a story the Egyptian government vigorously denied before eventually sending 25,000 troops to dismantle it.

Samia was awarded the Chevalier dans l’Ordre national du Mérite, one of France’s highest honors, for her venerable career covering the Middle East, the world’s most troubled region. Along the way, she has picked up a number of distinguished journalism awards for her work, including a Courage in Journalism Award from the International Women’s Media Foundation, the International Council for Press and Broadcasting’s Peace Through Media award, among others. In 2015 she was the recipient of the Reuters Baron Award which recognizes an individual who exemplifies Reuters tradition of integrity, journalistic excellence, personal courage and expertise.

Alexandra Zavis
Regional Editor, Subsahara-Afrika Alexandra wechselte von der Los Angeles Times zu Reuters, wo sie aus fünf Kontinenten berichtete, von Kanada und Mexiko bis Syrien und den Philippinen. Ihre Karriere begann bei einer Zeitung in Südafrika im Jahr 1994, als das Land seine ersten Wahlen für alle Bürger, unabhängig ihrer Herkunft, abhielt. Nachdem sie der Associated Press beigetreten war, berichtete sie über Südafrikas Wahrheits- und Versöhnungskommission und den Entwurf ihrer neuen Verfassung, bevor sie eine Zeit lang in den Vereinigten Staaten arbeitete, zunächst als Reporterin in Illinois und dann als Redakteurin des International Desk in New York. 1999 zog sie nach Westafrika und berichtete aus kriegszerstörten Ländern wie Liberia, Sierra Leone, Kongo und Somalia. Sie war außerdem als Nachrichtenredakteurin der AP in Johannesburg tätig und berichtete über die US-Invasion im Irak. Sie kam 2006 als Korrespondentin für Bagdad zur Los Angeles Times und berichtete später über Armut und Veteranen in Kalifornien. Sie war auch als Autorin und Redakteurin am Foreign Desk tätig.